Vorgeschriebene jährliche Unterweisung für Arbeitsmittel

Was ist eine jährliche Unterweisung?

Viele Unternehmer wissen nicht, dass es mit der Grundschulung und dem Erwerb des Bedienerausweises für mobile Arbeitsmittel nicht getan ist.
Laut §4 DGUV Vorschrift 1 "Unterweisung der Versicherten" ist der Unternehmer verpflichtet, seine Mitarbeiter über Sicherheit und Gesundheitsschutz, verbunden mit Gefährdungen und deren Maßnahmen zur Verhütung bei der Arbeit, entsprechend §12 Absatz 1 Arbeitsschutz, zu unterweisen. Dies soll mindestens einmal jährlich erfolgen und muss schriftlich dokumentiert werden.

Diese Unterweisung übernehmen wir gerne für Sie und tragen sie dementsprechend in den bereits vorhandenen Bedienerausweis des Schulungsteilnehmers ein.

Inhalte der Unterweisung:
  • Rechtssicherheit
  • Gesundheitsschutz
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Regeln der Unfallversicherungsträger
  • Staatliche Vorschriften
  • Änderungen im Regelwerk
Die Unterweisung muss für folgende Module erfolgen:
  • Hubarbeitsbühnen
  • Erdbaumaschinen
  • Gabelstapler/Flurförderfahrzeuge
  • LKW-Ladekran
  • Teleskopmaschinen
  • Ladungssicherung
Dauer: 1/2 Tag von 7.30 Uhr bis ca. 11.30 Uhr

Ihre Vorteile, wenn Sie die Unterweisung bei uns durchführen lassen: Unsere ausgebildeten Trainer gehen bei diesen Unterweisungen auch auf persönliche/betriebsspezifische Fragen, Anliegen sowie Aufgabenstellungen ein!

Ab 10 Teilnehmern kommen wir auch gerne zu Ihnen.

Für nähere Informationen und Anmeldungen, sprechen Sie uns bitte an.

Kontaktmöglichkeiten

Kerler

Carolyn Kerler
Telefon: 07161 673149

Bernd Sannwald

Bernd Sannwald
Telefon: 07161 673148